Neuigkeiten

Tag der offenen Tür 3.12.2022

Ein ganz besonderer Tag für viele kleine und große Besucher ging gestern zu Ende. Wir luden interessierte Eltern und ganz besonders ihre Kinder ein, Unterricht an der Europaschule anzuschauen, Teile des neuen, modernen Gebäudes zu begutachten, Fragen zu stellen und dem Schulleiter Martin Reichert aufmerksam zuzuhören. Dieser zog viele interessante Dinge aus der Schatzkiste, die ältere Schüler extra für sie gebastelt hatten:

Eine Europaflagge war darin, denn wir führen Europa im Namen unserer Schule und leben europäische Werte wie Toleranz, Freiheit und Demokratie.

Als nächstes zog Martin Reichert einen Spiegel aus der Schatztruhe, denn der größte Schatz, den wir haben, sind die vielen verschiedenen Kinder, die genau so, wie sie sind an der ESR richtig und willkommen sind.

Und schließlich zog er eine Hantel aus der Truhe. Es war sofort jedem der aufmerksamen Viertklässler klar, dass sie für Stärke und Kraft steht. Denn wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, alle Kinder stark zu machen für die Zukunft mit allen gesellschaftlichen, digitalen und persönlichen Anforderungen, die an sie gestellt werden.

Als Geschenk bekam jedes Kind ein „Festival“-Bändchen, das deutlich machte, dass sie zur ESR-Familie dazugehören. Auch ESR-Kekse gab es für die Kinder zusätzlich zu den vielen Eindrücken aus den verschiedenen Unterrichtsstunden, die sie geboten bekommen hatten.

Frau Jansen, die didaktische Leiterin der ESR, organisierte gemeinsam mit den verschiedenen Fachschaften die Infostände in der Mensa. Dort konnten die Eltern sich ein Bild von unserem pädagogischen Konzept und den Hauptfächern, den Sprachen und der Fachschaft Inklusion machen oder ins persönliche Gespräch mit den Fachvorsitzenden gehen. Auch die Sozial- und Sonderpädagogen standen interessierten Eltern mit Antworten auf ihre Fragen zur Verfügung.

Während die Grundschulkinder im Schnupperunterricht waren, führten zudem Herr Schmidt, der stellvertretende Schulleiter,  sowie Frau Teutsch, die Abteilungsleiterin für die Jahrgänge 5 und 6 durch das alte und durch Teile des neuen Schulgebäudes.

Der ganz auf unsere Gäste zugeschnittene Informationstag wurde tatkräftig von einem ESR-Service-Team unterstützt. Denn Verantwortung für sich und andere tragen ist ein wichtiger Grundpfeiler unseres Schulprogramms. So fanden sich selbstverständlich freiwillige Acht-Klässler, die ihren Samstagvormittag opferten, um die Kinder herumzuführen unterstützt von der Q2, die mit Waffeln für das leibliche Wohl in der Mensa sorgte.

Viele gute Gespräche, interessierte Eltern, aufgeschlossene Grundschulkinder sowie motivierte Schülerinnen und Schüler und ein engagiertes Organisationsteam machten die Veranstaltung zu einem vollen Erfolg.

Bildergalerie