Neuigkeiten

Ferienschule

Ferienschule

Jedes Jahr am Ende der Sommerferien bietet die Europaschule-Rheinberg Schülerinnen und Schülern zur Erleichterung des Schulstarts, zum „Wieder-Rein-Kommen“, zur Anknüpfung an Inhalte aus dem letzten Schuljahr oder auch zum Aufarbeiten von Defiziten, die Ferienschule an. Sie wird mit gleichbleibender Frequenz gut besucht und tut den Teilnehmenden gut. Das ist es jedenfalls, was sie übereinstimmend auf Anfrage immer wieder betonen. Denn die ESR ist für sie nicht nur ein Ort, an dem sie lernen, sie sind hier „zu Hause“, treffen Freunde, tauschen sich aus und lernen nebenbei auch noch etwas für das kommende Schuljahr.

Was bei uns schon eine lange Tradition hat, bekommt nach dem schwierigen letzten Schuljahr mit den Einschränkungen durch die Pandemie, von der Landesregierung unverhofft großartige Unterstützung: Das Programm „Extrazeit zum Lernen“ hat es der Europaschule ermöglicht, das örtliche Institut „Schülerhilfe“ zur Unterstützung zu engagieren. Während wir sonst immer nur Unterricht für die Jahrgänge 5 und 6 angeboten haben, richtet sich unser Angebot dieses Jahr an die Jahrgangsstufen 5-13. Es sollen Defizite aus dem letzten Schuljahr diagnostiziert und ausgeglichen werden. Fast 40 Schülerinnen und Schüler nehmen das Angebot wahr.

Dass wir Geld aus dem Landesprogramm bekommen haben, verdanken wir nicht zuletzt dem unermüdlichen Einsatz von Frau Karl. Sie ist bei der Stadt Rheinberg Fachbereichsleiterin für Schule, Sport und Kultur und hat zusammen mit Frau Jansen, unserer Didaktischen Leiterin, Herrn Heyde, unserem Bürgermeister und Schuldezernenten und Herrn Reichert Gelder beantragt, die Schülerhilfe als Partner organisiert und sich um eine reibungslose Abwicklung gekümmert. Das Unterstützungsprogramm wird noch bis in die nächsten Sommerferien 2022 bestehen bleiben. Zusätzlich wird es auch während des laufenden Schulbetriebs Nachhilfe in den Hauptfächern Englisch, Deutsch und Mathematik geben.

Einen ausführlichen Bericht zur Ferienschule finden Sie in der Rheinischen Post vom 14.08.2021 unter der Überschrift „Ferienschule“.