Neuigkeiten

"Reife"-Zeugnis des letzten Abiturjahrgangs (2020)

Abiturienten spenden für einen guten Zweck

Fast genau ein Jahr ist es her, dass unser erster Abiturjahrgang stolz seine Zeugnisse überreicht bekam. Es war aus verschiedenen Gründen ein ganz besonderer Jahrgang, denn es war der erste Abiturjahrgang an der Europaschule Rheinberg, es war das letzte Mal, dass unser damaliger Schulleiter Norbert Giesen Schüler verabschiedete, denn er ging in Pension und es war das erste Jahr mit Feierlichkeiten im Zeichen der Coronaschutzverordnung. Ein sehr sperriges Wort, das in dieser und der darauffolgenden Zeit für viel Kopfzerbrechen, Unannehmlichkeiten und Frustration gesorgt hat. Aber wie so vieles, hatten auch diese Umstände ihr Gutes, wenn auch erst auf den zweiten Blick. Denn leider konnten die geplanten Abiturfeiern nicht stattfinden. Eigentlich war alles geplant, Geld war eingesammelt, Ideen waren geschmiedet und passende Outfits waren in den Köpfen der Schülerinnen und Schüler bereits zusammengestellt. Wie wir heute wissen, werden sich die Abiturienten des 2020 Jahrgangs an diese Feier nie erinnern können, denn sie fand nicht statt.

Unsere Schülerinnen und Schüler bekamen im Juli letzten Jahres ihr Abiturzeugnis, ein Reifezeugnis, wie es auch heißt. Und diese Reife bewiesen sie mit einer Antwort auf die geplatzte Abi Party. Denn, anstatt das Geld, das für die Feier vorgesehen war, einfach wieder an alle Beteiligten zurückzuzahlen, entschied das Festkomitee im Namen des ganzen Jahrgangs, es lieber für einen guten Zweck zu spenden. Zwei soziale Einrichtungen profitierten von dieser Idee: Die eine Hälfte des Geldes ging an das Hospiz in Rheinberg, das einigen Schülerinnen und Schülern aus Besuchen im Rahmen des Religionsunterrichts bekannt war und die andere Hälfte ging an ein Jugendhilfe Projekt in Kamp- Lintfort..

Liebe Schülerinnen und Schüler des Abitur-Jahrgangs 2020, damit habt ihr ein Zeichen gesetzt, wir sind stolz auf euch!