Neuigkeiten

Segel-AG hat ein neues "Zuhause"

Die Segel-AG der Europaschule Rheinberg hat ein neues "Zuhause"

Die ESR betreibt seit vielen Jahren im Bereich des Ganztagsunterrichts die Segel AG, in der interessierte Schülerinnen und Schüler zwischen 10 und 17 Jahren Knoten, Ausweichregeln, Windrichtungen und Segelmanöver, vor allem aber Toleranz und Teamgeist lernen. Damit dies auch in der Praxis funktioniert, haben sich viele Menschen in Bewegung gesetzt und eine nachhaltige Lösung gefunden.

So ist es dank der Unterstützung des Fördervereins der Schule in diesem Jahr gelungen, einen neuen Kooperationsvertrag mit einem Segelverein zu schließen, der es uns ermöglicht, neben der Theorie mit Schiffen auf dem Wasser zu segeln. 

In Kamp Lintfort gibt es im Schatten des Windparks einen wunderschön gelegenen See mit einem idyllischen kleinen Hafen und einem sehr engagierten kleinen Segelverein, der jungen Menschen gegenüber aufgeschlossen ist und sich bereit erklärt hat, die Schule zu unterstützen. Jörg Nolde, der Vereinsvorsitzende war von Beginn an von der Idee angetan, mit der Europaschule Rheinberg zusammenzuarbeiten. Er weiß aus seiner jahrelangen Erfahrung, wie wichtig es für jeden Verein ist, rechtzeitig für Nachwuchs zu sorgen. Und so betrachtet er die Kooperation mit der Schule nicht nur als Aufgabe sondern auch als Bereicherung.  Es wurden Investitionen getätigt, um das AG-Equipment optimal zu lagern, es wurde ein eigenes „Rettungsboot“ für die Schule angeschafft und es wurde ein Liegeplatz für die die AG-Jolle „Albatross“  bereitgestellt. Schließlich bekommt der Verein auf diesem Weg Zugang zu Jugendlichen, die sich für den Segelsport begeistern und vielleicht ihre Eltern davon überzeugen in den Verein einzutreten, oder selbst Mitglied zu werden. Nolde konnte seine Vereinsmitglieder für die Idee gewinnen, von nun an Schülerinnen und Schülern der Europaschule Zugang zum Vereinsgelände zu gewähren und sie beim Segeln zu unterstützen.

Herr Hinrichsen, der Fördervereinsvorsitzende der Europaschule, der sich für „seine“ Schule immer engagiert und professionell einsetzt und sich mit seinem Team um die Verhandlungen mit dem SKL gekümmert hat  sowie Jörg Nolde, der Vorsitzende des Segelvereins, unterschrieben schließlich den Kooperationsvertrag, welcher der Segel-AG für die kommenden Jahre die Zukunft sichert.

Vielen Dank an alle Beteiligten, sie haben sich in den Dienst einer guten Sache gestellt.