Neuigkeiten

Europaschule Rheinberg bildet DFB-Junior-Coaches aus

Es ist schon lange Tradition an der Europaschule Rheinberg, dass sportbegeisterte Kolleginnen und Kollegen für Fußballnachwuchs sorgen. Das geschieht natürlich im Rahmen des Sport- und AG-Unterrichts. Darüber hinaus schloss sich die ESR einer Initiative des Deutschen Fußballbundes zusammen mit der Commerzbank an: Der DFB kooperiert mit  Ausbildungsschulen, die Fußballaffine und interessierte Schülerinnen und Schüler zu Jugendtrainern ausbilden. Mittlerweile nehmen jährlich 200 Schulen bundesweit an dieser Initiative teil.

22 Jungen und Mädchen der Europaschule Rheinberg unter der Leitung ihres Trainers Florian Gausmann durchliefen also in diesem Jahr ein 40 stündiges Ausbildungsmodul und eine Abschlussprüfung. Bei erfolgreichem Bestehen dieser beiden Bestandteile der Ausbildung erwerben die Jugendlichen die Berechtigung in Sportvereinen z. B. Jugendgruppen zu leiten. Sie ist außerdem die Grundlage für weitere Trainer Lizenzen.  Nach bestandener Prüfung bekamen sie die wohlverdiente Urkunde, ein DFB-T-Shirt, so wie neue Lederfußbälle für die Schule.

Sowohl die Fußballvereine, als auch die Jugendlichen profitieren von dieser Zusammenarbeit. Die Vereine sind dringend auf Trainer Nachwuchs angewiesen, denn es gibt immer noch viele Jungen und Mädchen, die im Verein Fußball spielen wollen. Ohne ehrenamtliche Trainer könnte kein Sportverein bestehen. Die Jugendlichen auf der anderen Seite lernen Verantwortung für Jüngere zu übernehmen und stärken so ihre soziale Kompetenz, ohne die man in der heutigen Berufs- und Arbeitswelt aber auch im privaten Bereich nicht bestehen kann.

Im Rahmen einer kleinen Feierstunde stellten sich die Trainer des SV Millingen und SV Menzelen, Frau Karl als Vertreterin der Stadt Rheinberg, Mirko Schweighard, vom Fußballverband Niederrhein, der zusammen mit Herrn Gausmann die Ausbildung organisiert und begleitet hat, Matthias Kretschmer und Christian Bolder beide von der Commerzbank so wie der Schulleiter Herr Giesen ein. Letzterer ist besonders stolz auf die Schülerinnen und Schüler, wie er in seiner kurzen Ansprache herausstellte: Er selber war bis 2017 ehrenamtliches Mitglied im Schulfußballausschuss des DFB. Als Vorsitzender des Schulfußball-Ausschusses des Fußball- und Leichtathletik Verbandes NRW brachte er viele fußballspezifische Kooperationsmaßnahmen zwischen Schulen und Verneinen auf den Weg. Er betonte die Wichtigkeit der Arbeit aller Beteiligten an dieser Initiative und dankte besonders den erfolgreichen Jugendlichen.