Fächer

Mathematik

Mathematik

Mathematikunterricht früher bestand daraus "Päckchen" zu rechnen, bis man die Rechenmethode, um die es eben gerade ging, auswendig konnte (oder auch nicht, je nachdem ;) Bei den einen führte das zu einer von der Wirklichkeit losgelösten Fähigkeit mathematische Aufgaben zu lösen,bei den anderen zu Frust und der unweigerlichen Frage: "Wozu braucht man das eigentlich?" Beide Gruppen von Schülern brachten die wahr genommene Welt um sie herum nicht unbedingt mit deren Abbildung in Begriffen, Formeln und Formalismen in Verbindung, verstanden Mathematik nicht als Ordnungsparameter, mit dem man die Welt organisieren und analysieren kann.

Moderner Mathematikunterricht an der ESR sieht ganz anders aus. Frei nach Einstein, der sagte: "Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim Alten zu belassen und zu hoffen, dass sich etwas ändert" haben wir es nicht beim Alten belassen. Wir unterrichten Mathematik lebensnah und praxisorientiert, das heißt niemals ohne Bezug zur Lebenswelt der Schüler.  Nur so kann selbst derjenige, der sich für mathematisch unbegabt hält erfahren, dass die Mathematik durchaus ihre Berechtigung im Weltgefüge hat.

Schüler arbeiten bei uns mit Wochenarbeitsplänen und vielfältigen Übungsmaterialien unterschiedlichster Art, mit denen sie z.B im IGL Unterricht die Inhalte aus den Mathematik Stunden vertiefen können.

Dass diese moderne Form des Mathematikunterrichts ein Erfolgsmodell ist, zeigt sich jedes Jahr beim Känguru Wettbewerb. Im März 2017 waren es 450 Schüler, die sich dort freiwillig mit anderen messen und beweisen wollten, also ca. jeder zweite Schüler unserer Schule.