Austausch und Fahrten

Niederlande

„Mijn school, mijn stad“ 

Für einige Schülerinnen und Schüler der Klassen 7 des bilingualen Profils war es am 07. Dezember 2017 wieder soweit. Sie haben mit Partnern aus der klas 1C  vom Valuascollege in Venlo ihre Sprachkenntnisse in der jeweiligen Nachbarsprache unter Beweis gestellt. Der Besuch in Venlo war schon länger geplant, sodass sich vorab internationale Pärchen gebildet haben, die per Mail schon Kontakt miteinander hatten. Am Besuchstag selbst traf man sich im großen Saal der Stadtbibliothek Venlo und führte zunächst kleine Interviews über Schule und Hobbys durch. „Was, ihr habt keine Noten und keine Hausaufgaben. Wie funktioniert das denn?“ waren die ersten Fragen an die Europaschüler, die danach probierten auf Niederländisch das Lernen an unserer Schule zu erklären.

Im Anschluss daran ging es in die Innenstadt von Venlo. Die gebildeten Pärchen schlossen sich zu Gruppen zusammen und absolvierten eine Stadtrallye. Zwar kannten sich die Kinder aus Venlo gut aus, aber die Fragen waren auf Deutsch. So mussten die Gruppen gemeinsam an die Lösung gehen. So wurden große und kleine Sehenswürdigkeiten erschlossen, die man als normaler deutscher Besucher nicht unbedingt so sehen würde.

valuascollege schueler

Der Mittagsimbiss wurde im Restaurant des Valuascollege eingenommen. Es gab broodjes en kroketten (belegte Käsebrötchen und Fleischkroketten – echt lekker!). Danach folgten eine Schulführung und ein Fußballspiel in gemischten grenzüberschreitenden Mannschaften. Die deutschen Schüler waren von der großen Cafeteria des Valuascollege und den offenen Klassenräumen mit ihren Glasfronten begeistert.

Der Gegenbesuch fand am 13. Februar 2018 statt. Die Klasse 1C des Valuascollege besuchte die Europaschule. Die Gruppe ging zunächst ins Jugendzentrum „ZUFF“. Dort wurde interaktiv gespielt, es wurden Partnerinterviews durchgeführt und eine zweisprachige Stadtrallye in gemischten Gruppen schloss die Stadterkundung ab. Ein Höhepunkt war die Besteigung des Turms der St.Peter-Kirche am Markt. Die Schüler aus Venlo kannten Rheinberg bis dahin noch nicht, fanden die Stadt aber „zeer gezellig!“. Das Mittagessen in der Mensa war ebenfalls eine neue Erfahrung, weil man in den Niederlanden das warme Mittagessen so nicht kennt. Danach präsentierten die Rheinberger ihre Schule und im Anschluss ging es in den größten Klassenraum, wo in gemischten Teams Gesellschaftsspiele auf dem Programm standen. Wer wollte konnte auch in die Sporthalle bei den von den Sporthelfern begleiteten Ballspielen mitmachen. Ein rundum gelungenes Programm unter der Überschrift „Mijn school, mijn stad

„Vrije tijd en sporten langs de grens“

Die Schüler und Schülerinnen  des bilingualen Profils in der Klasse 8 der Europaschule Rheinberg bzw. die klas 2H2  (Valuascollege) haben ihre Sprachkompetenzen in der jeweiligen Nachbarsprache und ihre interkulturellen Fertigkeiten ausgebaut. Hierzu haben die niederländischen Partner die deutsche Schule am 26. Februar 2018 besucht. Dort wurden anhand von einem Steckbriefaustausch gemischte Gruppen gebildet und ein thematisches grenzüberschreitendes Projekt angegangen. Thematisch ging es dabei um Freizeit und Sport auf beiden Seiten der Grenze. Eine zusätzliche Stadterkundung in Rheinberg brachte den Niederländern den Ort näher.

 In den folgenden Tagen wurde über soziale Medien das Projekt weiterverfolgt und als Produkt ein Vortrag unterstützt mit PowerPoint erstellt. Hierbei formulierten die deutschen Schüler auf Niederländisch und die Niederländer auf Deutsch. So musste man in Kontakt bleiben und sich gegenseitig helfen.

valuascollege laptops

Am 07. März besuchten die Europaschüler Venlo. Hier wurden die Projekte präsentiert (jeweils in der anderen Sprache). Die Ergebnisse waren inhaltlich sehr aufschlussreich und sprachlich anspruchsvoll. Als Zuhörer merkte man schnell, dass sich die Schüler gegenseitig bei der sprachlichen Vorbereitung der Präsentationen ausgetauscht und geholfen haben. Mit diesem thematischen Projekt wurde die Sprache verbessert, aber es gab auch große Chancen, mehr über das alltägliche Leben jenseits der Grenze kennen zu lernen. Nach einer Fotorallye durch Venlo wurde die erfolgreiche Begegnung beendet.

valuascollege schueler2

„Vraag het maar beter aan …“

Die Aktivbilis der Kl. 9 bzw. die klas 3  des Groenewoudcollege in Nijmegen haben am 06. Juni 2017 ein gemeinsames Projekt durchgeführt. Hierzu haben insgesamt 18 deutsche Schülerinnen und Schüler die niederländische Partnerschule besucht, dort über Interaktionsspiele Kontakt mit Schülern aus Nijmegen aufgenommen und gemischte Kleingruppen gebildet. In die Innenstadt der ältesten Stadt der Niederlande ging es zu Fuß. Dort haben die Schülergruppen Sehenswürdigkeiten erschlossen und eine zweisprachige Präsentation vorbereitet. Außerdem wurden Passanten über das deutsch-niederländische Verhältnis befragt.

nimjegen

Nach einem Mittagsimbiss in Form eines Picknicks im Stadtpark ging es zurück zur Schule, wo die gemischten Gruppen ihre Ergebnisse in der Aula den anderen TeilnehmerInnen vorstellten - jeweils in der anderen Sprache. Besonders interessant: die befragten Passanten fanden das grenzüberschreitende Projekt gut und äußerten sich positiv über die Nachbarn. Genauso positiv blieben die Erfahrungen, die die Jugendlichen aus Rheinberg gemacht haben, auch in Erinnerung. Eine weitere gemeinsame Aktion ist schon für das folgende Jahr geplant: ein kleines Theaterprojekt an der gemischtsprachigen Kleinkunstbühne „Mini-Art“ in Bedburg-Hau. Dort werden die Schülerinnen und Schüler gemeinsam Situationen nachspielen unter der Überschrift „foute vrienden“ – wo es bei der Kommunikation zwischen Niederländern und Deutschen regelmäßig hakt.

nimjegen schueler

„Certificaat Nederlands als Vreemde Taal“ (externes Sprachzertifikat)

Insgesamt 17 Schülerinnen und Schüler in den Jahrgangsstufen 9 und 10 haben am Mittwoch, den 15. November 2017, in den Räumen der Europaschule Rheinberg eine Sprachzertifikatsprüfung in niederländischer Sprache absolviert.

Diese Lernenden haben zuvor im Rahmen des WirFürUns-Unterrichts, bei dem es um die Übernahme von sozialer Verantwortung geht, das Modul „Aktiv-Bilis“ gewählt. Der Unterricht ist so angelegt, dass die Jugendlichen in Projekten Austauschbegegnungen mit unseren niederländischen Partnerschulen, Fachtage in den Niederlanden usw. planen und durchführen. In der Zwischenzeit hat sich bereits ergeben, dass am 8. März 2018 eine große Schülergruppe aus Amersfoort nach Rheinberg kommen wird, um in einem „Taaldorp“ die deutsche Sprache zu verbessern. Die Planung und Durchführung hierzu übernehmen die „Aktiv-Bilis“, also die Schülergruppe, die an der Sprachzertifikatsprüfung teilgenommen hat.

Dieses Sprachzertifikat CNaVT ist ein ideales Instrument, um verbindlich die Beschäftigung mit Sprache und Kultur des Nachbarlandes zu sichern. Wir haben die Prüfung auf zwei Niveaustufen angeboten (maatschappelijk informeel, A2, für 11 Schüler und maatschappelijk formeel, B1, für 7 Schüler). Noch in der Woche des Examenstages sind die Prüfungsunterlagen zur KU Leuven versandt worden. Dort werden sie ausgewertet. Nach bestandener Prüfung erhalten die Schülerinnen und Schüler eine Urkunde des externen Partners, die für spätere Bewerbungen in der Grenzregion von besonderem Nutzen sein kann.

europaschule niederlande