Aktuelles

Ferienschule für unsere neuzugewanderten Schülerinnen und Schüler

In den ersten beiden Ferienwochen wurde wieder ein tolles Programm für unsere Willkommensschülerinnen und -schüler zusammengestellt. Neben dem obligatorischen Deutschunterricht standen Aktivitäten wie gemeinsames Frühstücken und Kochen, Skateboardfahren, eine gemeinsame Radtour, Floßbau und eine Fahrt nach Scheveningen an die Nordsee auf dem Programm. Geleitet und begleitet wurden die Veranstaltungen von unseren Lehrerinnen Sina Vierich, Hülya Atasoyi und Mandy Strobel sowie dem Lehrer Justus Ossege. „Es war wieder ein tolles Erlebnis, die begeisterten Kinder in unterschiedlichen Aktionen und den vielfältigen Begegnungen zu erleben. Es war anstrengend, aber es hat uns allen super viel Spaß gemacht,“ so die aussagekräftige Meinung von Frau Atasoyi. Ermöglicht wurde diese Maßnahme wieder durch eine großzügige finanzielle Unterstützung der Bezirksregierung Düsseldorf und durch Kooperationsmaßnahmen mit dem „ZUFF“.

weiterlesen ...

Zertifizierte Sporthelfer an der Europaschule Rheinberg

Wir freuen uns über unsere erfolgreich ausgebildeten Sporthelfer Elena Blokisch; Mona-Lisa Eberhard; Ben Gehrke; Fynn Gladziwa; Lilien Hundtke; Michel Ingenhaag; Ben Laakmann; Jastin Möller; Moritz Münster; Sophie Noll; Joshua Sasse; Benjamin Sat; Lukas Schiwitza; Moritz Schmitz; Lauren Seemann; Leon Siewert; Lea Steiger; Henri Stoffels; Peter Zilse und Simon Zilse. Ab dem nächsten Schuljahr werden sie uns auch im Mittagspausensport unterstützen.

 

IMG 2565

weiterlesen ...

Sportabzeichen-Tag der Europaschule am 1. Juli 2019

Bei angenehmen Temperaturen haben die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 5 bis 9 ihr Sportabzeichen erwerben können. Die diesjährige Teilnahme erfolgte auf freiwilliger Basis - insgesamt haben 135 motivierte Schülerinnen und Schüler an diesem Tag teilgenommen. Dazu mussten die Disziplinen Springen (Weitsprung), Werfen (Weitwurf) und Laufen (50m für die Jahrgänge 5-6; 100m für die Klassen 7-9 sowie ein 800m-Lauf für alle Schüler) absolviert werden. Die Sportler wurden von einigen nicht-teilnehmenden Schülern angefeuert und zu hervorragenden Leistungen motiviert. Ein besonderer Dank geht an die Schüler Luke, Achmo, Noah, Dennis und Mohammed aus der 8b sowie an die Schüler Natalie, Lilian, Lilien, Laureen, Sophie, Jannis, Jannus, Louis, Ben, Moritz und Aron aus der 9b, Mona (9c) und Lea (9d) sowie an Vivian und Jihane aus der Klasse 8c, die die für die Sportabzeichen-Abnahme verantwortlichen Lehrer an diesem Tag tatkräftig unterstützt haben.

Wir hatten viel Spaß und hoffen auf viele weitere motivierte Schülerinnen und Schüler bei den Sportabzeichen-Tagen in den nächsten Jahren!

Fr. Bewer, Hr. Hauschild und Hr. Päßler

weitsprung

Der weiteste Sprung des Tages betrug 5,50 Meter.

weitsprung2

800mlauf

Auch beim 800m-Lauf erreichten viele Schüler die Gold-Norm.

weiterlesen ...

Sprache erleben – zu Besuch in Amersfoort und Amsterdam

Für die Niederländisch lernende Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 10 war es am 12. Juni 2019 wieder soweit und es ging für 3 Tage in die niederländische Hauptstadt. Zunächst besuchten die insgesamt 50 Schülerinnen und Schüler die niederländische Partnerschule, das Corderius College, in Amersfoort. Der Besuch war schon länger geplant, sodass wir Teilnehmer bereits vorab auf einer virtuellen Plattform miteinander Kontakt aufnehmen konnten.

Nach einer herzlichen Begrüßung vor Ort, konnten die niederländischen Partner und wir in kurzen Interaktionsspielen unsere Sprachkenntnisse in der jeweiligen Nachbarsprache unter Beweis stellen. In kleinen gemischten Gruppen ging es anschließend in die Innenstadt der zweitgrößten Stadt der niederländischen Provinz Utrecht. Dort haben wir Sehenswürdigkeiten erschlossen und gemeinsam eine Schnitzeljagd bewältigt.

Zurück im Corderius College, gab es ein “lunch“, wobei wir die Zeit nutzten, um mit unseren Austauschpartnern weiter ins Gespräch zu kommen. Im Anschluss gab es eine Führung durch die wirklich moderne Schule. Des Weiteren hatten wir die Möglichkeit an einem Kunstprojekt teilzunehmen oder unsere Programmierkünste in einem Robotik-Kurs unter Beweis zu stellen.

Nach einer herzlichen Verabschiedung fuhren wir weiter in die Hauptstadt der Niederlande, Amsterdam. Am ersten Abend ging es für uns in die Innenstadt, wo uns mehrere, informative Vorträge unsere Mitschüler über Sehenswürdigkeiten der Hauptstadt erwarteten, beispielsweise über die Oude Kerk, das älteste erhaltene Bauwerk der niederländischen Hauptstadt.

Unsere erste Station am zweiten Tag war das Rijksmuseum, dort erwarteten uns auch mehrere Kurzvorträge. Vorbei am Paleis op de Dam ging es anschließend zum Begijnhof, einer der ältesten Hofjes im Herzen von Amsterdam. Im Anschluss konnten wir uns bei einer Grachtengrondvaart entspannt zurücklehnen und die Stadt vom Wasser aus beobachten. Im weiteren Verlauf des Tages hatten wir die Möglichkeit das beeindruckende Anne-Frank-Haus oder die Johan-Cruyff ArenA vom Fußballclub Ajax zu besichtigen.

Am letzten Tag unserer Reise ging es für uns noch nach Zandvoort aan Zee, wo sich das Wetter nach anfänglichem Regen um 180° drehte. So konnten wir die Stunden am Strand bei strahlendem Sonnenschein genießen und unsere sehr schöne Fahrt abrunden.

(Nikola Brendgen 10a)

weiterlesen ...
Diesen RSS-Feed abonnieren