Slider-Service

Vinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo Slider

Willkommen

willkommen

Liebe Besucherin, lieber Besucher unserer Schulhomepage,

als Schulleiter der Europaschule Rheinberg begrüße ich Sie sehr herzlich auch im Namen des Kollegiums und unserer Schülerinnen und Schüler auf unserer Homepage.

Wir freuen uns über Ihr Interesse an unserer Einrichtung und hoffen, dass wir Ihnen mit den bereitgestellten Informationen einen ersten Einblick in unsere Schule, in unser Schulleben und auch in unsere pädagogische Arbeit geben können.

Die Europaschule Rheinberg ist Modellschule des Landes NRW für das Pilotprojekt "Gemeinschaftsschulen - Schulen des längeren gemeinsamen Lernens". Sie ist eine gebundene Ganztagsschule der Sekundarstufen I und II und Mitglied des reformpädagogisch orientierten Schulverbundes "Blick über den Zaun".

Sie werden feststellen, dass unsere Gemeinschaftsschule mehr als nur ein Ort der reinen Wissensvermittlung ist. Wir legen großen Wert auf ein freundliches und offenes Schulklima, das durch gute persönliche Beziehungen, Respekt, Wertschätzung und Höflichkeit zwischen den Schülerinnen und Schülern, Eltern sowie Lehrerinnen und Lehrern bestimmt wird.

Das pädagogische Grundverständnis der Europaschule Rheinberg in Kurzform:

Jedes Kind ist an der Europaschule herzlich willkommen! Die große Heterogenität und die Inklusion werden als Bereicherung für das gemeinsame Lernen geschätzt und genutzt.

In der Europaschule, in der Niederländisch bilingual unterrichtet wird, gibt es in der Sek. I keine Probezeit und keine "Nicht-Versetzung". Die Planung des Unterrichts berücksichtigt Basis- und Zusatzkompetenzen und orientiert sich an gymnasialen Standards. 

Individuelle Förderung und Forderung, selbstgesteuertes und kompetenzorientiertes Lernen, kooperative Lernformen sowie Projektunterricht sind die Grundpfeiler der pädagogischen Arbeit. Der Lernerfolg der Schülerinnen und Schüler wird in Kompetenzübersichten festgehalten und mit weiteren Zertifikaten und verbindlichen Lernzielvereinbarungen in einem Portfolio zusammengeführt. Ein zusätzliches Ziffernzeugnis ab der Jahrgangsstufe 9 orientiert sich an der herkömmlichen Notenskala. Vierteljährliche Beratungsgespräche mit den Eltern und Kindern sorgen für eine transparente Lernentwicklung und Lernbegleitung. Jedes Kind arbeitet mit Freude und Anstrengung daran, das wirklich Beste aus seinen Möglichkeiten zu machen.

Ich wünsche Ihnen nun viel Spaß beim „Stöbern“ auf unseren Seiten. Selbstverständlich freuen wir uns auf Rückmeldungen, Anregungen oder Fragen von Ihnen.

Herzliche Grüße

Norbert Giesen, Gesamtschuldirektor